Mittlerweile gibt es so viele Hochzeitsmessen, Hochzeitsfestivals und Brautworkshops…Ihr seid vor lauter Reizüberflutung dieses Jahr einfach zu Hause geblieben? Kein Problem! Wir waren auf den schönsten Messen und haben die Trends für 2019 und die absoluten must haves für eure Hochzeit nächstes Jahr ausgechekt. Jetzt bekommt ihr sie von uns auf dem Silbertablett serviert.

Der generelle Trend geht dahin die Hochzeit so persönlich wie möglich zu feiern – und das finden wir super!
Es wird nicht mehr in klassiche Schubladen „vintage“ „klassisch“ oder „boho“ sortiert. Euer Hochzeitsmotto seid ihr selbst! Es lassen sich unendlich viele schöne personalisierte Details in jedes Hochzeitsfest integrieren, von Willkommensschildern über handgeschriebene Karten bishin zu Fotowänden die eure Geschichte als Paar verbildlicht. Statt einem gewissem Thema zu folgen wird Wert darauf gelegt eine persönliche Atmosphäre zu schaffen, denn genau darum geht es ja bei eurer Feier!

Auch die Farbgestaltung ist nicht mehr nur auf bestimmte Farbtöne reduziert, sondern verschiedene Schattierungen und Farbabstufungen schaffen viel mehr Freiheit in der Gestaltung und wirken wesentlich lebendiger in der Umsetzung als immer die gleiche Farbe in jedem kleinen Detail zu sehen.

Neben den „normalen“ Farben bleiben die vielen Metallictöne im Trend, die sich wunderbar kombinieren lassen. Sich nur zwischen gold und silber entscheiden zu müssen ist ja sowasvon 2010 – roségold, kupfer, altgold und viele andere Metalltöne sind dazu gekommen und passen fantastisch zum nach wie vor gefragtem Industriestyle.
Besonders viel davon war bei der „Trau-dich-Fee“ Messe in der Kabelmetall diesen Herbst zu sehen.

Metallic Details im Kupfer bei dem Styled Shoot von Trau-dich-Fee in der gefragtesten Location des Bergischen Landes im Industrielook: die kabelmetall

Der Charme runtergerockter Gebäude und freigelegter Backsteinwände wird mittlerweile mit eingebaut, statt wegdekoriert.
Immer mehr Hochzeiten überzeugen mit schlichten Grunddesigns, Blattgrün und besonderen Schriften – der Minimalismus war noch nie mehr im Trend als jetzt. In kleine Details wie besondere Textilien und schöne Papeterie wird immer mehr Geld und Aufmerksamkeit investiert.

das Dekokonzept von Nimm Platz auf der Vintage Wedding Köln überzeugt mit viel grün, wenig Schnick Schnack und schöner Papeterie von der Traufabrik

In besondere Tischwäsche, Teller und besondere Möbel lohnt es sich unserer Meinung auch zu investieren, denn dass Stuhl- und Tischhussen out sind brauchen wir euch wohl nicht mehr zu erzählen 😉

Bei der Tischdekoration gelten auch keine steifen Regeln mehr, die diesjährige Messesaison hat uns wieder gezeigt, was es alles für tolle Ideen für die Dekorationen gibt, die fernab von roten Rosen, Schleierkraut und Streudeko sind (es schüttelt uns, während wir das schreiben…)! Verschiedene Texturen und Muster kombiniert, Blumen unterschiedlicher Art und Höhe und persönliche Dekobausteine zaubern einen abgerundeten Look auf jede Tafel.

die glänzende Tafel von Shabby Chic Events auf der Vintage Weddings Hochzeitsmesse in Köln ist das perfekte Beispiel für einen gelungenden Mix Foto: Alina Cürten
NIMM PLATZ zeigte auf spielerische Art und Weise, dass Floristik nicht zwingend auf die Tafel gehört Foto: Alina Cuerten

Unsere Trendbeobachtungen im Bereich Floristik: üppige Blumenwände als Fotobackdrop wie sie letztes Jahr noch im Trend waren, werden ersetzt durch mehr Puristik und Holz, Steine und Keramik in den Hochzeitsdekos.
Lieblingsgrün bleibt Eukalyptus und Pampas Gras darf mittlerweile auch nirgendwo mehr fehlen. Praktisch, denn dabei braucht man sich keine Sorgen machen, dass es getrocknet nicht mehr schön aussieht!

Auch beim VERLIEBT VERLOBT VERZAUBERT - DAS HOCHZEITSFESTIVAL dieses Jahr war Pampas Gras an jeder Ecke zu finden. Hier wunderschön in ein Centerpiece eingebaut bei Tischleihendeckdich. Foto: Alina Cuerten
ob als Stuhldeko...
...oder als Traubogen beim Brautstübchen.

Selbst das Catering wird immer mehr gleichzeitig auch zur Dekoration und Entertainment, Präsentation ist hierbei einfach alles. Donutwalls sind bereits 2018 schon auf vielen Hochzeiten aufgebaut worden, doch auch andere Snacks lassen sich wunderbar an Foodwänden zum Empfang oder für Vorspeise und Desserts präsentieren. Hier könnt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Persönlichkeit durch eure absoluten Lieblingssnacks miteinfließen lassen und die Gäste durch den lockeren Self Service dazu bringen sich im Raum zu bewegen und mehr miteinander zu reden.

VVV_100
VVV_092

Habt ihr durch diesen Blogpost erst richtig Lust aufs heiraten bekommen?
Dann könntet ihr vor dem Problem der vielen ausgebuchten Locations stehen. Die Lösung: Hochzeiten auf Feiertage legen an denen Brückentage folgen können, oder Sonntags schon tagsüber mit der Party zu starten.
Immer mehr Hochzeiten werden auch außerhalb der klassischen Frühlings- und Sommermonate gefeiert. Wahrscheinlich weil wir euch auch Herbst– und Winterhochzeiten schmackhaft gemacht haben! 😉

Im Dezember wurde auch traditionell wieder die Farbe des Jahres von Pantone angekündigt. 2019 wird das Jahr in LIVING CORAL!
Frisch, sommerlich und fröhlich stimmt sie uns auf die nächste Hochzeitssaison ein. Natürlich wird nicht jede von Pantone gekürte Farbe auch zum Hochzeitstrend, doch wir können uns gut vorstellen diese Gute-Laune-Farbe im kommenden Jahr in vielen Dekorationen wiederzufinden.

Bildquelle: PANTONE

Was wird eurer Meinung nach der nächste riesen Trend in der Hochzeitswelt? Was wollt ihr nächstes Jahr nicht mehr sehen und was unbedingt? Wir freuen uns auf eure Kommentare!
Kommt glitzernd ins neue Jahr ✨

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen